STARTSEITE

INFORMATION

EXPONATE

AKTUELLES

KONTAKT
+++Exponate - Paläontologie+++  
 
|Paläontologie|Prähistorie|Stadtgeschichte|Lebenswelt der Frau|  
|Handwerk|Friedrich Theiler|Trachten|Persönlichkeiten aus dem 18. Jhd.|  
Ammoniten

Der erste Raum bietet einen Blick in die Entstehungsgeschichte unserer Region, der Fränkischen Schweiz. Das vielfältige Leben im Jurameer wird anhand von versteinerten Überresten von Schwämmen, Belemniten (Teufelsfingern) und Ammoniten (bis zu einem Durchmesser von 70 cm) anschaulich dokumentiert. Daneben zeigen Überreste von Höhlenbären etwas von dem frühen Leben in der "Fränkischen".

Im Jahre 1999 wurden in einem Steinbruch in der Nähe von Ebermannstadt die Skelettreste eines Fischsauriers (Pliosaurier) gefunden. Diese sind das wertvollste Exponat aus dieser Zeit im Heimatmuseum. Zu seinen Lebzeiten - vor 145 Millionen Jahren - war der Saurier sechs bis sieben Meter lang. Das Präparieren der Überreste dauerte über 500 Stunden.

Fischsaurier